Dienstag, 16. April 2013

Willkommen im Club der Veganer, Mike Tyson!

John F. Kennedys historische Ansprache vor der Berliner Mauer machte einen einzigen Satz für die Welt unvergessen: "Ich bin ein Berliner". Dabei meinte er nicht sich, sondern gab der Hoffnung Nahrung, dass in Zukunft jeder Ost- und auch West-Berliner mit Stolz sagen könne, ein Berliner zu sein...
Nun kann Mike Tyson verkünden: "Ich bin ein Veganer" und das wird auch die Psyche des starken und aggressiven Mannes verändern...(hoffentlich ;-)
hier ein Auszug des Artikels auf "yahoo.de":

....."Ich bin Veganer geworden", erklärte Tyson. Dabei habe er rund 45 Kilogramm abgenommen.
Er sei schlimm dran gewesen nach "all den Drogen" und habe "kaum atmen" können. "Ich hatte Bluthochdruck, Arthritis, wäre fast gestorben."
Die Diät habe ihm geholfen, sein Leben besser in den Griff zu bekommen. Letztlich hat sie ihm das Leben gerettet. "Vegan zu werden hat mir eine Chance gegeben, ein gesundes Leben zu führen", so Tyson....

1 Kommentar:

  1. Tyson ware noch nie bekannt dafür, besonders intelligent zu sein. Das passt sehr gut zu seiner unklugen Entscheidung, Veganer zu werden...

    AntwortenLöschen