Mittwoch, 27. November 2013

Wie füttert ein vegan lebender Mensch seine Hunde und Katzen?

Eine gute Frage, die mir heute ein Freund auf "fb" stellte und mit der sich wahrscheinlich (hoffentlich) viele Tierbesitzer ernsthaft beschäftigen  Ich schickte ihm einfach einen Link zu PETA, die eine gute Antwort auf diese doch heikle Frage hat:
http://www.peta.de/web/vegetarischehundeu.155.html

1 Kommentar:

  1. "gute Frage - nächste Frage" :-)
    meines Wissens (ist einige Monde her, dass ich Katzen beherbergte) kann man Hunde sehr wohl, Katzen nicht (die Meinungen divergieren) ernähren.
    Die Vernichtungsmaschinerie braucht Schlachtabfallverwerter (entsorgungstechnisch wichtig und profitabel dazu)
    Im Zuge eigener Recherchen ("Tierversuch",Taschenwolf, 4 kg) hier einige (für mich weiterhelfende) Links...
    ich fand es höchst interessant, zu entdecken, dass mein Hund auf Tofu, Kolrabi etc. abfährt...
    "Früher genügten einem Hund Tischreste, Wasser und ein bisschen Pansen, heute kostet das Premium-Trockenfutter gut doppelt so viel wie ein Truthahnbraten. Rund 2,7 Milliarden Euro gaben die Deutschen 2009 für Tierfutter aus, für Babynahrung war es gerade ein Viertel davon"

    http://www.spiegel.de/spiegel/a-708762.html

    http://www.schwaebische.de/politik/politik-aktuell_artikel,-Wenn-sich-der-Hund-und-die-Katze-vegan-ernaehren-muessen-_arid,5467200.html

    http://www.provegan.info/de/vegan-ernaehrte-haustiere/berichte/011-ernaehrungsbericht-felix/

    http://www.provegan.info/de/vegan-ernaehrte-haustiere/

    http://www.martinballuch.com/?p=985

    http://www.martinballuch.com/?p=2064

    http://www.futterservice-fulda.de/catalog/index.php?cPath=1&osCsid=go055eppb6otei58ee6prpln25

    AntwortenLöschen