Freitag, 18. Oktober 2013

Blut auf der Haut....

Erlaube mir den screen eines Briefes von PETA an mich hier zu veröffentlichen, der zum unterschreiben einer Petition aufruft. Wer hören mag, soll hören, und wer lesen kann, sollte unterschreiben...(Links intakt)

Kinderschuhe, Handtaschen, Geldbeutel oder Autositze – überall gibt es günstige Lederprodukte zu kaufen aber wer zahlt den wahren Preis für das vermeintliche „Naturprodukt“ Leder?

Stoppt Tierquälerei für Leder
Jedes Jahr werden schätzungsweise bis zu zwei Millionen Kühe und Ochsen aus Indien illegal über die Grenze nach Bangladesch geschmuggelt, um dort getötet zu werden. Es sind Kühe, die ihr Leben lang in schmutzigen Milchbetrieben gelitten haben und nicht länger die gewünschte Leistung erbringen, oder Ochsen, die bei jedem Wetter schwere Karren ziehen mussten und deren Kräfte jetzt nachlassen. Der Transport der Tiere auf völlig überladenen Lastwagen oder zu Fuß kann sich über Tausende von Kilometern hinziehen.
Die Schlachtung der Tiere in Bangladesch erfolgt nach muslimischer Tradition ohne vorherige Betäubung. Wir mussten sogar mitansehen, wie einige Tiere noch lebten, als ihnen die Haut abgezogen wurde.


Wir bei PETA haben es uns zur Aufgabe gemacht, Tierquälerei aufzudecken und das verborgene Leid sichtbar zu machen. Denn nur so können wir ein Umdenken bewirken und Druck auf Politik und Wirtschaft ausüben.

Freitag, 11. Oktober 2013

Es freut die lila Milka-Kuh ja so sehr....

dass ihre Milch zu Schokolade und Kekse verarbeitet wird! Wie es sie auch erfreut und glücklich macht, dass ihr das lästige Kalb unmittelbar nach der Geburt weggenommen wurde, um der "Menschheit" ihre Milch für feine Schokolade und Kekse zu "spenden". Kalbsbraten und Kalbswürste brauchen ja keine Muttermilch....